WIE ALLES BEGANN...

DIE GSOAir STORY

Am Anfang war die Idee von Rudi Morgenstern...

Im Spätsommer 2013 war es nur eine Idee, über die Rudi und Georg sich unterhielten. Rudi, Osterholzer Sänger und Songwriter träumte von einem Open-Air-Festival im Zentrum unserer Kleinstadt mit vielen Musikern aus dem Landkreis, und Georg war sofort Feuer und Flamme. Aus dem Musikerfreundeskreis der beiden Initiatoren bildete sich umgehend ein Gremium, das sofort mit der Planung und Organisation des Projektes loslegte. Es gab unzählige Aufgaben, wie Bandauswahl, Programmabläufe, Werbung, Homepage-Einrichtung, Plakate und Flyer-Druck (mehrere 10.000), Bühnen- und Technik-Ausrüstung, Gastronomie, Band-Catering, Ticket-Vorverkauf, Plakat-Aktionen, Security, Erste Hilfe, Notfallversorgung, u.v.m. – alles in allem eine riesige, logistische Herausforderung. Im Verlauf der folgenden Wochen arbeiteten alle Mitglieder des Teams an ihren Aufgaben, das Projekt wuchs zu einem umfangreichen Vorhaben heran.

Es sollte ein nicht-kommerzielles Benefizkonzert werden, das sich zum Ziel gesetzt hatte, möglichst alle Kosten zu decken und für den Fall eines Überschusses die Mehreinnahmen zur Unterstützung des Musikernachwuchses in Osterholz und Region zu verwenden. Zur Absicherung und Beschaffung von Anfangskapital sollten Sponsorenmittel gewonnen werden.

Nach mehr als einjähriger Planungszeit mit 17 Teamsitzungen und vielen Stunden intensiver Arbeit aller Art war es dann am 02.und 03. August 2014 so weit!

Das Festival wurde ein voller Erfolg. Es kamen über 800 Zuschauer, die sich bei bestem Sommerwetter auf dem ehemaligen Rittergut vergnügten, und das im schwierigen Umfeld zweier gewichtiger Konkurrenzveranstaltungen aus Vegesack und Lilienthal, die zur selben Zeit stattfanden. Am Samstag und am Sonntag spielten auf zwei Bühnen namhafte Bands und auch Nachwuchsbands und begeisterten das Publikum mit Blues und Rock. In einer Pressekonferenz im Oktober 2014 wurden die aus dem Benefizerlös (mehr als 5.000 Euro) finanzierten Förderprojekte vorgestellt.

Die Erfahrung aus der Fördertätigkeit durch die ersten zwei Festivals (2014 und 2015) hat gezeigt, dass der Aufwand für Betreuung und Dokumentation bestehender und ständig neu hinzukommender Projekte von Jahr zu Jahr steigen wird.  Bereits vor der dritten Ausgabe des Festivals (2016) wurde über neue Fördervorhaben nachgedacht und an deren Projektierung gearbeitet.

Nicht zuletzt durch diese Entwicklung wurde zum Ende 2015 beschlossen, einen Idealverein zu gründen, mit dem die zunehmende Förderarbeit auch in Zukunft geleistet werden kann.

Seit 2016 ist der Verein eingetragen und ab Januar 2017 als gemeinnützig anerkannt. Gern könnt ihr dem Verein beitreten, einen Mitgliedsantrag kann hier heruntergeladen werden.

DAS TEAM

Ohne das Team wäre das Festival nicht möglich...

Das Festival wäre nicht möglich ohne die vielen motivierten Helferinnen und Helfer. Über 20 ehrenamtliche engagierte Festivalfreunde helfen uns jedes Jahr über viele Tage hinweg.

KONTAKT

Ihr habt Fragen/Anregungen, die Ihr uns gerne mitteilen wollt? Ihr habt eine Band und wollt euch bewerben? Dann nutzt unser Kontaktformular!

Bitte warten...
Musikalische Nachwuchsförderung OHZ e.V.
Neuendammer Straße 38
27711 Osterholz-Scharmbeck
0 47 91 - 95 97 65
Gut Sandbeck Open Air | GSOA Story